Video abspielen

Autisten informieren ĂŒber Autismus

zu mehr Akzeptanz fĂŒr Neurodivergenz

Autisten Informieren ist ein freier und trÀgerunabhÀngiger Zusammenschluss autistischer Personen und / oder Angehörige.
Unser Engagement dient der breiteren Bekanntmachung und gesellschaftlichen AufklĂ€rung ĂŒber Autismus und artverwandte Neurodivergenz, wie z. B. ADHS. Wir verstehen uns als Übersetzer und Vermittler zwischen dem autistischen Menschen und seinem unmittelbaren Umfeld und deren Bezugspersonen.
Unser gemeinsames Ziel ist ein gegenseitig grĂ¶ĂŸeres VerstĂ€ndnis, mehr Toleranz und Akzeptanz, fĂŒr die jeweils „etwas andere Art“ des Denkens, der Wahrnehmung und Sicht auf das Umfeld, seiner Mitmenschen und auf sich selbst.
So stellen wir fĂŒr unsere Mitbetroffenen, fĂŒr deren Angehörige, sowie fĂŒr Personen, die beruflich mit Autismus zu tun haben, Informationen aus erster Hand und eigene, authentische Erfahrungsberichte zur VerfĂŒgung. 

    Gemeinsam mit uns

    zu mehr Akzeptanz fĂŒr Neurodivergenz

    Medizin/WissenschaftNewsPolitik/Wissenschaft

    Was fĂŒr eine Frage!

    Ist Inklusion bereits gelungen? Die Antwort ist leider ganz kurz und lautet: Nein!

    ErfahrungsberichteVideos

    Interview mit Miriam Thumser

    Miriam Thumser schaut von drei Seiten auf das Thema Autismus. Sie ist Autistin und Mutter eines autistischen Sohnes und hat somit den Blick aus der Innensicht. Ihre berufliche Profession, als SozialpĂ€dagogin, lĂ€sst ebenso die Außensicht...

    ErfahrungsberichtePolitik/WissenschaftVideos

    Diversity Day

    Ein Beitrag vom WDR zum Diversity Tag am 31.05.2023, von Annette Hager

    ErfahrungsberichteNewsPodcast

    3. Autismus Kongress 2022

    Endlich! Nach langer Zeit und pandemiebedingten AusfÀllen konnte der 3. Autismus Kongress am 28. Mai 2022 stattfinden. Und so war er:

    ErfahrungsberichteLesenswertes

    Geht doch!

    Das sagt sich so leicht. Wie macht man fĂŒr andere Menschen die Energie sichtbar, die man gar nicht mehr hat?
    Wie erklĂ€rt man die dauernde Erschöpfung, wenn man doch kaum wirkliche GrĂŒnde dafĂŒr nachzuweisen hat?

    …da fielen wieder SĂ€tze wie, dass es Autisten an Empathie mangele, was lĂ€ngst mehrfach widerlegt wurde. Und dass es uns angeblich schwerfalle, Kontakt zu unseren Peers aufzubauen. Auch das ist Nonsens!

    Kennt ihr schon die Löffel-Theorie? Sie zeigt anschaulich, was es heißt, wenn die KrĂ€fte oft nicht fĂŒr den Alltag reichen.

    Die Selbsthilfe Autismus Rosenheim hat am 24. April einen Selbsthilfetag als Onlineveranstaltung erstellt. Zu diesem Anlass durfte ich einen Beitrag als Video teilen.