Hier erfahren sie mehr über uns

Fremde Kulturen lernt man nur wirklich durch authentische Begegnungen kennen. Wenn Sie wirklich mehr über Autismus, über unsere Art des Denkens und der Wahrnehmung, dann sollten Sie vor allem mit uns Autisten selbst sprechen. 

Video abspielen

Eine Ergänzung zur Norm

Autismus kann man betrachten wie ein anderes Betriebssystem des Gehirns. Eine neurologische Variante, die der Gesellschaft in Ergänzung zu der Norm mehr Vielfalt gibt. Sie erhalten Einblicke in diese andere Art und Weise des Denkens und der Wahrnehmung nicht, indem Sie über Autismus sprechen, sondern unmittelbar mit und durch Autisten selbst.
Um einen Autisten zu kennen, braucht es einen Autisten. Um Autismus zu verstehen braucht es mehr als einen. Auch Autisten sind individuelle Persönlichkeiten und das Spektrum ist vielfältig.
Autisten Informieren besteht aus Autisten und beteiligt sich an der besseren Bekanntmachung durch Veranstaltungen, Fachfortbildungen, Publikationen und Blogbeiträge.

Regine Winkelmann

Gründerin & Referentin

Bettina Jürgens

Referentin & Organisation

Rieke Humberg

Organisation

Wolfgang Stemmer

Moderation SHG

Wir sind viele

Durch Öffentlichkeitsarbeit, Bekanntmachung und Netzwerk besteht heute für Autisten die Chance und Möglichkeit sich anderen Autisten anzuschließen. Die häufige Erfahrung vieler Autisten ist, dass Interaktionen und Kommunikation plötzlich viel unkomplizierter und leichter fällt, wenn sie auf „Ihresgleichen“ treffen. Selbst wenn Autisten untereinander nicht immer derselben Meinung sind, teilen sie doch mehr miteinander, als nur eine Diagnose. Sie erfahren und erleben Menschen, mit denen sie die Art und Weise teilen, wie sie denken und die Welt erleben. Das ist für viele, nach jahrelangem Empfinden, alleine in einer fremden Welt zu sein, ein Gefühl, als wären sie endlich nach langer Zeit zu Hause.