Wer war Hans Asperger?

Die Diagnose Asperger Autismus Teil 1: Wie kam es dazu? Es war die britische Psychiaterin Lorna Wing (1928-2014), die 1981 durch ihren Artikel: „Asperger´s Syndrome: A Clinical Account“ den Stein ins Rollen brachte. International bekannt war die Diagnose des Kinder- und Jugendpsychiaters Leo Kanner (1894-1981), der den frühkindlichen Autismus, den Kanner-Autismus, beschrieb. Da bei Lorna […]

Früher war ich falsch – heute bin ich anders

Buchbesprechung  Winkelmann, Regine: Früher war ich falsch…heute bin ich anders.  Worum es geht In ihrer Autobiografie von 2015 lässt Regine Winkelmann den Leser Anteil nehmen an dem Rückblick auf ihr bisheriges Leben, kurz nachdem sich durch ihre Autismusdiagnose Erklärungen dafür gefunden hat, warum bei ihr manches anders und schwieriger gelaufen ist. Wir begleiten sie durch […]

Menschen im Autismusspektrum und die Corona-Pandemie.

Buchbesprechung Preissmann, Christine: Menschen im Autismusspektrum und die Corona-Pandemie. Worum es geht Die Corona-Pandemie beschäftigt uns alle: Auch im Frühjahr 2021 bleibt sie das dominierende Thema in der medialen Berichterstattung. Wir erleben die Sorgen und Ängste vor einer Ansteckung oder sind selbst und im Umfeld sogar direkt betroffen von der Krankheit. Die Einschränkungen des gesellschaftlichen […]

Autismus – ein kurzer Überblick

Häufigkeit von Autismus  Bislang sind keine wissenschaftlichen Untersuchungen in Deutschland zur Häufigkeit autistischer Erscheinungsformen bekannt, nur aus anderen Ländern, worauf man dann auf deutsche Fallzahlen schließt. Man geht derzeit von einer Häufigkeit von 1,5-2 % aus. Auf internationaler Ebene liegen die durchschnittlichen Angaben deutlich höher. Insgesamt steigt die Häufigkeit rasant an, man geht davon aus, […]

Alexithymie – blind für Gefühle

Die unbekannte Variante Gefühle nicht wahrzunehmen. Schon seit Jahren ist bekannt, dass etwa 10% der Bevölkerung in Deutschland von Alexithymie, der sogenannten Gefühlsblindheit, betroffen sind. Das Wort Alexithymie stammt aus dem Altgriechischen und setzt sich aus folgenden Wörtern zusammen: α- (a-) „nicht“, ἡ λέξις (he léxis) „Rede, Wort“ und ὁ θυμός (ho thymós) „Gemüt“; ἡ λέξις kommt von λέγω, was […]

Ich spielte still, ich spielte nur in meinem Kopf

Doch auch wenn es still war für die anderen, in meinem Kopf war es das nie. Dort war ich glücklich. Es war laut und bunt, wenn ich es so wollte und es war der friedlichste Ort, wenn ich einen solchen nötig hatte.

Depressionen, Angstzustände und Suizidgedanken 

Aufgrund ihrer Andersartigkeit erleben Autisten meist schon in sehr jungen Jahren, was es heißt nicht dazuzugehören, gemobbt und ausgegrenzt zu werden. Die Suizidrate weiblicher Asperger Autisten ist mit 10 % im Laufe des Lebens am höchsten und übersteigt die der männlicher Asperger Autisten um ein Vielfaches.  Grund für die hohe Suizidrate bei weiblichen Asperger Autisten […]